3-gouttes-affiche-1DREI TROPFEN FÜR DIE ZUKUNFT (Trilogie)

(Die Trilogie enthält “MANEGBDZANGA”, “DAS HAUS DES HERZENS” und “WÜRDE IM STRAFVOLLZUG”)

 

(Trilogie ohne deutsche Untertitel)

Verkauf : JURA-FILMS “Kontakt

MANEGBDZANGA” – Entwicklung für alle

Gedreht in Burkina Faso mit der Beteiligung, unter anderen, von Paul Taryam Ilboudo, Johanne Letourneau und Marianne Enckell

Dokumentarfilm, 1996 – 20 Minuten – Video, Farbe

Originalversion französisch (ohne deutsche Untertitel)

Drehbuch und Regie Lucienne Lanaz
Kamera Willy Schild
Schnitt Lucienne Lanaz, Nicole Leu
Ton Issa Traoré, Willy Schild
Assistenz Anne Monnier, Gérard Huther
Musik Les Frères Coulibaly
Postproduktion TVF SA, Genève

manegbdzanga-1manegbdzanga-2SYNOPIS

Vier Fünftel der Einwohner von Burkina Faso sind Analphabeten. Die Alphabetisierung ist für die Zukunft Afrikas die wichtigste Grundlage.

Die Filmemacherin erforschte die Bemühungen des Schweizerischen Arbeiterhilfswerks (SAH) um die Alphabetisierung in Burkina Faso.


DAS HAUS DES HERZENS

Gedreht im Haus des Herzens, Burkina Faso mit der Beteiligung von Josette Boegli.

Dokumentarfilm, 1996 – 17 Minuten – Video, Farbe

Originalversion französisch mit deutschen Untertiteln

Drehbuch und Regie Lucienne Lanaz
Kamera Willy Schild
Schnitt Lucienne Lanaz, Nicole Leu
Ton Issa Traoré, Willy Schild
Assistenz Anne Monnier, Gérard Huther
Musik Burkinabeische Kinderlieder
Postproduktion TVF SA, Genève

SYNOPIS

Die Schweizerin Josette Boegli gründete im Jahre 1986 das Haus des Herzens in Ouagadougou. Dieser Hof beherbergt zur Zeit zehn hilfsbedürftige Frauen und dreissig Kinder. Das Haus des Herzens ist nach aussen offen und unterstützt zusätzlich etwa hundert Frauen mit Nahrungsmitteln, Medikamenten und Ausbildung für Mütter und Kinder. Die Filmemacherin hat Josette Boegli bei der monatlichen Hirseverteilung begleitet und filmte das Dreschen im Hof. An diesem Tage tanzen und singen die Kinder. Dieser kurze Dokumentarfilm illustriert das Engagement einer einzigen Person für eine grenzenlose Aufgabe.


WÜRDE IM STRAFVOLLZUG

Gedreht in den Gefägnissen von Ouahigouya, Koudougou et Bobo-Dioulasso, Burkina Faso

Dokumentarfilm, 1996 – 37 Minuten – Video, Farbe

Originalversion französisch (ohne deutsche Untertitel)

Drehbuch und Regie Lucienne Lanaz
Kamera Willy Schild, Robert Millié
Schnitt Lucienne Lanaz
Ton Issa Traoré
Beleuchtung Adama Roamba
Musik Les frères Coulibaly / Musique du Monde
Postproduktion TVF SA, Genève

SYNOPSIS

Die Haftbedingungen in Afrika schockieren. Das Wichtig¬ste ist, dafür zu sorgen, dass die Würde der Häftlinge geachtet wird. Dazu braucht es ein Mindestmass an materiellen und finanziellen Mitteln, die unter anderen von der in Genf ansässigen Vereinigung DIGNITÉ EN DÉTENTION zur Verfügung gestellt werden.

Um das Leben der Häftlinge in Burkina Faso erträglicher zu machen, unterstützt DIGNITÉ EN DÉTENTION beispielsweiss die Einrichtung von Krankenabteilungen, das Anlegen von Gemüsegärten, den Betrieb von Kleinviehzuchten und die Alphabetisierung.